baubeschreibung chrummbächli

1. rohbau

richterswil, eine idylle am see zwischen der stadt zürich und rapperswil mit rund 14'000 einwohnern. der ort mit seiner überschaubaren grösse liegt direkt am wasser, hat einen historischen dorfkern und ist ein attraktiver wohn- und arbeitsort im grünen. für einen spaziergang ist der uferweg nach wädenswil perfekt geeignet. richterswil verfügt über zwei gemeindeeigene seebäder am zürichsee, ein seebad am hüttnersee sowie ein schulhallenbad, das zu unterrichtsfreien zeiten öffentlich zugänglich ist. das horn ist eine öffentliche halbinsel, die nicht nur ein beliebter badeort ist, sondern auch über ein beachvolleyballfeld und grillplätze verfügt. kantonal bekannt ist die räbechilbi. ein wunderschöner und verträumter anlass der in der vorweihnachtszeit stattfindet.

2. fassaden

gartengeschoss und 1. obergeschoss. fassadenbild aus steinzeugplatten, ohne repetitives muster. natursteinbasis valser quarzit oder ähnliches. die ecken sind auf gehrung geschnitten. die platten weisen verschiedene grössen auf und werden in schichten angebracht. grund für steinzeug anstelle naturstein: zieht kein wasser. absolut dichte oberfläche. geringerer unterhalt. langlebigkeit. kleineres gewicht da dünner ausführbar. überall anzuwenden. die aussenstoren sind in stoff ausgeführt und senkrecht von oben nach unten. 2. obergeschoss und attikageschoss. glassfassade mit vorgehängter aluminium fassade und aluminium pflanztrögen. das aluminium ist farbig eloxiert. leicht begrünt mit bewässerungssystem und sicherheitshaken für einfachen unterhalt. keine aussenstoren dafür innen verdunkelung mit vorhängen auf gesamter fassade. bereits im grundausbau enthalten.

3. fenster

gartengeschoss und 1. obergeschoss. holz aluminum fenster, 3-fachverglasung u-wert 1.0 w/m2k. 2. obergeschoss und attikageschoss grossflächenverglasung mit eckverglasungen mit stufenglas ohne profile in den ecken. glasgrössen am stück 3 meter hoch bis zu 6 meter lang. öffenbare fenstertüren in holz aluminium, auch für den unterhalt der pflanzen, sind in jedem raum angebracht. in den wohnräumen teilweise 2 mal. u-wert 1.0 w/m2k, g-wert zwischen 21% und 40%.

4. dach

die flachdächer/terrassen sind mit bituminösem schwarzdach abgedichtet. die aufbordungen sind in bitumen oder flüssigkunststoff ausgeführt. die obersten schichten sind entweder beschieferte bitumenbahnen oder ein terrassenbelag. terrassenbeläge sind im splitt verlegte keramikplatten und oder verfugte keramikplatten auf zementuntergrund.

5. aussentüren und tore

hauseingangstüren in aluminium und glas, mit zylinder, cns griff innen und aussen, 3-punkt schloss, ei 30. garagentor in metall, motorisiert. durchlässig für die lüftung der garage.

6. innentüren

alle innentüren in holz (röhrenspan) gestrichen, design-stahlzargen. türblatt gemäss feuerpolizeilichen vorgaben. türdrücker: cns geschliffen. kellertüren mit zylinder. 5 mechanische schlüssel pro wohnung, 2 fernsteuerungen pro garagenparkplatz.

7. personenlifte

kabinengrösse gemäss plan, und lifttyp gemäss plänen.

8. elektroanlagen

grundausstattung: zentrale leer-rohrverkabelung, anschlüsse für allgemeine teile (heizung, tiefgarage etc). anschlüsse für apparate in küche, für waschmaschine und tumbler. sonnerie mit gegensprechanlage von haupteingang zu wohnungstüre. alle für die haustechnik notwendigen anschlüsse. beleuchtung: garage, einstellplätze, keller mit led-leuchten. beleuchtung eingang/treppenhaus mit indirektem licht. ausgeführt in led belichtungslinien. led’s in den wohnungen dimmbar und kelvingesteuert. sämtliche wohnräume sind mit ein bis zwei 3-fachsteckdosen ausgerüstet. cablecom und swisscom zentral in jeder wohnung (im lagerraum).

9. heizung

wärmeerzeugung für alle wohnungen: luftwasser wärmepumpe mit kühlbetrieb im sommer. wohnungen fussbodenheizung und fussbodenkühlung. warmwasseraufbereitung zentral. individuelle wärmezähler pro wohnung.

10. sanitär / küche / schreinerarbeiten

sanitär ein kaltwasseranschluss frostsicher in der garage. bad/du/wc: badewanne, wandklosett, garnituren. die badmöbel sind im konzept der wohnung ausgeführt. das möbelkonzept umfasst die küche, einbauschränke und die badmöbel. die lavabos in den bädern sind in naturstein ausgeführt und verschmelzen mit den zugehörigen abdeckungen. die grossflächigen spiegel sind direkt auf die wand montiert. seitliche möbel mit rolladen dienen als „spiegelschränke“. das licht ist indirekt mit led-linien dimmbar gelöst. die duschwannen sind bodenbündig und im gewählten bodenbelag ausgeführt. das wasser wird in einer bodenrinne gefasst. schreinerarbeiten küche: das möbelkonzept /die küche sind gespritzte möbel in frontbündiger ausführung. die fronten sind mit druckauslösung zu öffnen (türen und schubladen). ein skulpturales design. beleuchtungen im sockel und an der decke sind mit led linien ausgeführt. die abdeckung in der küche ist aus naturstein oder kunststein. schreinerarbeiten: die einbaumöbel sind stoffbespannte, beleuchtet aus swiss cdf produzierte möbel. dies umfasst: garderobe, einbauschränke und ankleiden.

11. bodenbeläge / wandbeläge

garage: flüssigkunststoffboden in hellem ton. wände und decken in beton. 1x weiss gespritzt. feuchtstellen erlaubt. wohn- und schlafräume: keramik, helle böden, grossformatig 240cm x 120cm. strukturiert. decken und wände sind in weissputz q3 2x gestrichen ausgeführt. nebenräume zu wohnen: keramik, helle böden, grossformatig 240cm x 120cm. strukturiert. decken und wände sind in weissputz q3 2x gestrichen ausgeführt. personenlift: keramik, helle böden, grossformatig 240cm x 120cm. strukturiert. wände weiss mit handlauf und spiegel. bad/dusche: wände glasmosaik grünblau verlauf. auf das projekt angepasste sortierung. die böden werden hell und sockelfrei in grossformatigen platten 240cm x 120cm ausgeführt treppenhäuser: keramik, helle böden, grossformatig 240cm x 120cm. strukturiert. decken und wände beton roh und teilweisse dekorative flächen in weissputz, handläufe an der wand in cns. treppenauge mit durchgängigem chromstahlnetz. keller- und lagerräume: böden betonfarbe gestrichen. wände roh 2x weiss gestrichen.

12. geländer

geländer aussen: vsg vollglasgeländer.

13. äussere abschlüsse

senkrechtstoren in stoff garten- und 1. obergeschoss. vorhänge im 2. ober- und attikageschoss.

14. budgetpositionen dachterrassen attikawohnungen

für den ausbau der dachterrasse attikawohnungen wird für treppe, belag, geländer, whirlpool, dusche ein budget von 150‘000.- pro attikawohnung bereitgestellt.